Innendämmung

Wir sorgen für Behaglichkeit

In Räumen, deren Wände Kälte ausstrahlen, fühlen wir uns nicht wohl. Nicht immer ist eine Dämmung der Außenwände möglich oder aufgrund des Nutzerverhaltens sinnvoll – insbesondere in der Altbausanierung. In solchen Fällen können wir mit Innendämm-Systemen die Behaglichkeit steigern und Energiekosten senken. In der Ausführung ist besondere Fachkenntnis gefragt, damit es –  insbesondere im Bereich von Details und Anschlüssen – nicht zu unerwünschten Nebeneffekten wie Nässe- und Schimmelbildung kommt.

Kapillaraktive Dämmung

Für anspruchsvolle Raum- und Wandsituationen bieten wir kapillaraktive Dämmsysteme an. Diese sind in der Lage, Wasserdampf aufzunehmen und bei sinkendem Dampfdruck im Innenraum auch wieder an diesen abzugeben. Sie können sogar Wasser in flüssiger Form transportieren, z.B. Feuchtigkeit der kalten Jahreszeit aufnehmen und in trockenen Sommermonaten wieder an die Innenraumluft abgegeben.

Holzfaserdämmung

Die zu größten Teilen aus dem natürlichen Baustoff Holz bestehenden Dämmplatten sind optimal für den Wärme- und Schallschutz, speichern die Raumwärme und unterstützen das gesunde Wohlfühlklima. Sie sind der ideale Untergrund für Kalk- oder Lehmputze.

Gipskarton-Verbundplatten

Die Gipskarton-Verbundplatten bestehen, wie der Name bereits sagt, aus Gipskartonplatten mit einer auf der Rückseite geklebten Dämmstoffplatte aus Styropor oder Mineralfaser. Diese Platten werden auf die Wände verklebt und die Fugen der Platten nur noch verspachtelt. Somit kann man ohne lange Trocknungszeiten schneller mit der Renovierung weitermachen.



Außendämmung

Wärmedämmung: Symphonie von Wärme und Energie

Die professionelle Außendämmung ist eine Aufgabe für versierte Fachleute. Um unseren hohen Qualitätsanspruch zu gewährleisten,  verwenden wir ausschließlich geprüfte Wärmedämmverbundsysteme (WDVS) namhafter Hersteller. Dies sind mehrschichtige Konstruktionen bestehend aus aufeinander abgestimmten Baustoffen. Als Dämmstoffe sind Styropor, nicht brennbare Materialien wie Stein- und Mineralwolle, aber auch natürliche Materialien eingearbeitet:

Styropor-Dämmstoff

Styropor als Dämmstoff im WDVS gehört immer noch zu den bewährten Klassikern – insbesondere auch, weil er die kostengünstigste Möglichkeit der Fassadendämmung darstellt. Er ist flexibel einsetzbar und verarbeitbar.

Mineralfaser-Dämmstoff

Der Dämmstoff Mineralfaser (aus Stein- und Glaswolle) ist sehr beliebt, da er eine sehr gute Ökobilanz aufweist – von der Produktion bis zum späteren 100%igen Recycling. Die Dämmung ist zudem nicht brennbar, langlebig und weist gute Schalldämm-Eigenschaften auf. Durch ihre Diffusionsoffenheit trägt sie zu einem gesunden und angenehmen Innenraumklima bei.

Natürliche Dämmstoffe

Dämmstoffe aus nachwachsenden Materialien wie Flachs, Hanf, Zellulose oder Holz bieten viele Vorteile in Punkto Umweltschutz, Nachhaltigkeit und Wohngesundheit. Somit haben Sie auch die Möglichkeit, eine ökologische Alternative zu wählen.