Raumklima

Wohngesundes Zuhause
Etwa 80% unserer Zeit verbringen wir heute in geschlossenen Räumen. Dieses Umfeld hat einen entscheiden Einfluss auf unsere Gesundheit, unser Wohlbefinden sowie die Leistungs- und Konzentrationsfähigkeit. Umso wichtiger ist es, durch die richtige Auswahl von Materialien für ein angenehmes Wohlfühl-Klima zu sorgen. Denn gute Baustoffe können weit mehr als nur dekorativ sein.

Luftfeuchtigkeit regulieren

Viele Faktoren beeinflussen im Tagesverlauf die Feuchtigkeit der Raumluft: Transpirierende Bewohner, Kochdunst oder der lodernde Kaminofen. Eine gleichbleibende Luftfeuchtigkeit im Haus ist hingegen gut für die Gesundheit (Haut, Schleimhäute) sowie das Interieur (Möbel, Bilder, Putze). Einige Baustoffe (wie Lehm, Kalk- oder Gipsputze) haben eine ausgleichende Wirkung. Sie nehmen überschüssige Luftfeuchte auf und geben sie in trockenen Zeiten wieder an die Umgebung ab.

Schadstoffe neutralisieren

Ob durch Kochen oder Ausdünstungen von Materialien: wir sind Zuhause umgeben von zahlreichen Gerüchen und Schadstoffen. Mithilfe ausgesuchter Wandoberflächen aus Kalkputz können diese größtenteils neutralisiert und absorbiert werden. So haben Sie zuhause stets reine Luft.„Wer möchte schon dicke Luft zu Hause?“

Raumakustik verbessern

Raumhall oder Trittschall sind Geräusche, die von den Bewohnern als störend empfunden werden und das Wohlgefühl nachweislich einschränken. Durch schallabsorbierende Baumaterialien oder speziellen Lösungen wie Akustikdecken können wir dem entgegen wirken und eine wohltuende Raumakustik schaffen.